Pocher

Pocher – italienisches Kunsthandwerk

Pocher Micromeccanica ist ein italienisches Modellbauunternehmen, das 1952 von Arnaldo Pocher und Corrado Muratore in Turin gegründet wurde. Die Firma begann mit der Herstellung von Eisenbahnmodellen. In diesem Bereich hatte Mitbegründer Pocher bereits zuvor Erfahrungen gesammelt; der gelernte Goldschmied hatte diverses Zubehör für Modelleisenbahnen hergestellt, unter anderem Signale oder auch Gleise. Die ersten Modelle des Unternehmens Pocher waren Güterwagen, die aus Messing hergestellt wurden. Ab 1956 wurden auch erstmals Reisezugwagen produziert, die in ihrer Detailtreue damals konkurrenzlos waren. Zu diesen Wagen gehörte ein Modell des Wagens von Compiègne, in dem einst der Waffenstillstand des Ersten Weltkriegs unterzeichnet wurde. In dem Unternehmen fanden in den darauffolgenden Jahrzehnten immer wieder personelle Veränderungen statt. So verließ Muratore 1963 Pocher Micromeccanica, seine Firmenanteile wurden von der Firma Rivarossi, die ebenfalls Modelleisenbahnen herstellte, übernommen, Pocher blieb aber weiterhin autonom.

Pocher

 

 

Von der Eisenbahn zum Auto

Mit der Modellautoproduktion begann das Unternehmen Anfang der 1960er, als es einen Auftrag des italienischen Autoherstellers Fiat erhielt. Die Automodelle wurden anfangs aus Kunststoff hergestellt, später wurde auf Metall umgestiegen. Zudem nahm Pocher kurzzeitig auch Produkte wie Aschenbecher oder Karnevalsmasken in sein Sortiment auf, stelle die Herstellung allerdings schnell wieder ein. Seitdem liegt der Schwerpunkt bei Auto- und Eisenbahnmodellen. Historische Automodelle wurden bis 1980 ständig neu entwickelt, später fing Pocher auch an, LKW-Modelle zu produzieren. Nachdem der zwischenzeitlich zum alleinigen Eigentümer gewordene Rivarossi-Konzern Insolvenz anmelden musste, wurde Pocher 2004 schließlich vom britischen Modellbahnhersteller Hornby übernommen. Die Marke Pocher besteht allerdings nach wie vor und hat 2013 neue Modelle aus Metall präsentiert.

 

Nähere Infos über die gesuchten Modelle finden Sie hier.

Oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.