Exoto

Exoto – der Name ist Programm

Vor knapp 30 Jahren wurde das Familienunternehmen Exoto im kalifornischen Moorpark von Tony Keusseyan gegründet, der auch heute noch Geschäftsführer der Firma ist. Der Name des Unternehmens – Exoto – ist eine Abkürzung, die sich von „EXclusive AUTOmobiles“ ableitet und bereits auf die Exklusivität der Modelle hinweist. Nachdem Exoto sich zu Beginn auf die Herstellung von Autozubehör konzentrierte und unter dem Namen Exoto Coverup unter anderem Fußmatten oder Autoabdeckungen produzierte, wurde vor gut zehn Jahren die Produktion von Modellautos zur Hauptaufgabe von Exoto. Mittlerweile ist Exoto eines der angesehensten Unternehmen in seiner Branche und bei Sammlern berühmter Rennfahrzeuge sehr beliebt.

Exoto Logo 11

 

 

Detailreich und von höchster Qualität

Die Modelle von Exoto werden mit dem sogenannten Druckgussverfahren hergestellt und sind, im Gegensatz zu vielen Modellautos anderer Hersteller, aus Metall und nicht aus Kunststoff. Sie sind höchst detailliert gearbeitet und werden ausschließlich in limitierter Auflage produziert, was die Autos umso wertvoller und begehrter macht. Aufgrund des Maßstabs von 1:18 lassen sich an den Modellen kleinste Applikationen außergewöhnlich gut erkennen. Ihren Schwerpunkt legen die Mitarbeiter von Exoto auf die Herstellung von Sportautos aus verschiedenen Jahrzenten – von der Nachkriegszeit bis heute. Darunter finden sich beispielsweise Niki Laudas Ferrari Tipo 312T2 von 1976, der 1902 Ford 999, mit dem Henry Ford Anfang 1904 einen Geschwindigkeitsrekord auf dem Lake St. Clair in Michigan aufstellte sowie der Aston Martin Vanquish aus dem Jahr 2003. Das Unternehmen besitzt nicht nur die größte Auswahl an Modellautos in den USA, sondern ist mittlerweile auch international sehr gefragt.

 

Nähere Infos über die gesuchten Modelle finden Sie hier.

Oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.