Brekina

Brekina – eine feste Größe im Modellbau

Brekina gehört heute im Bereich 1:87 zu den größten deutschen Automodellherstellern in Deutschland. Das Unternehmen wurde 1980 in der Nähe von Freiburg im Breisgau gegründet und konzentriert sich bei seinen Produkten hauptsächlich auf Autos aus den 1930er bis 1980er Jahren. Bei den Originalen handelt es sich um europäische Marken, wobei deutsche Modelle aus den 1930ern vor allem in der Anfangszeit am meisten produziert wurden. Das erste Modellauto von Brekina war der Opel P4, der von 1935 bis 1937 gebaut wurde, gefolgt vom DKW F7 aus dem Jahr 1937. Die Grundmodelle wurden nach kurzer Zeit leicht variiert, sodass das Sortiment von Brekina ab diesem Zeitpunkt auch Polizeiautos, Taxis und Feuerwehrautos im Sortiment hat. Im Laufe der Jahre kamen bei Brekina schließlich auch Lastwagen hinzu. Eine Besonderheit ist das MAN-Schienenbusmodell mit Antrieb, das 2008 vorgestellt wurde, da das Unternehmen sich bis dato allein auf Straßenfahrzeuge konzentriert hatte.

Brekina

 

 

Alte Automodelle – neueste Technik

Brekina entwickelt seine Herstellungstechnik ständig weiter und hat somit stets die neueste Technik und die beste Qualität. Dabei setzt das Unternehmen noch immer auf den Kunststoff ABS, der besonders robust und bruchsicher ist, wobei vor wenigen Jahren auch LKW- und Busmodelle, deren Fahrgestell aus Metall gefertigt ist, in Sortiment aufgenommen wurden. Außerdem kommen auch die älteren Modelle mithilfe von neuen Farbgestaltungen wieder neu heraus und gehen somit nicht aus dem Sortiment verloren.
Im Gegensatz zu anderen Modellautoherstellern ist Brekina nach wie vor selbstständig und nicht Teil eines großen Konzerns. Jedoch fand bereits eine enge Zusammenarbeit mit einigen anderen Firmen statt.

 

Nähere Infos über die gesuchten Modelle finden Sie hier.

Oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.